Inspirationen auf dem Lebensweg
Betina Graf Über Viabilia
Autoren

Die Natur gilt vielen als ein Segen – kein Wunder also, dass Hugo Ball sie mit einem Engel in Verbindung gebracht hat.

Eh der Tag seine Schwingen noch regt

Früh, eh der Tag seine Schwingen noch regt,
alles noch schlummert und träumet und ruht,
Blümchen noch nickt in der Winde Hut,
eh noch im Forste ein Vogel anschlägt,

schreitet ein Engel
durchs tauweiße Land,
streut aus den Segen
mit schimmernder Hand.

Und es erwachet die Au und der Wald.
Blumen bunt reiben die Äuglein sich klar,
staunen und flüstern in seliger Schar.
Aufstrahlt die Sonne, ein Amselruf schallt.

Aber der Engel
zog längst schon landaus.
Flog wieder heim
in sein Vaterhaus.

 

Hugo Ball

(geb. 22.2.1886 in Pirmasens – 14.9.1927 in Sant’Abbondio TI, Schweiz), deutscher Autor und Biograf, Mitbegründer der Dada-Bewegung und Pionier des Lautgedichts

Bild: © AdinaVoicu, pixabay
Spruch-ID 3774 (Guten Morgen - Gedichte und Sprüche, Sprüche über Engel) gehört zu Gedichte - klassisch
Zur Startseite