Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Engel
Zwei reisende Engel machten halt, um die Nacht im Hause ...
Bitte bewerten Sie:

Zwei reisende Engel machten halt, um die Nacht im Hause ...

Zwei reisende Engel machten halt, um die Nacht im Hause einer wohlhabenden Familie zu verbringen. Die Familie war unhöflich und verweigerte den Engeln, im Gästezimmer des Haupthauses auszuruhen.

Anstelle dessen bekamen sie einen kleinen Platz im kalten Keller. Als sie sich auf dem harten Boden ausstreckten, sah der ältere Engel ein Loch in der Wand und reparierte es. Als der jüngere Engel fragte, warum, antwortete der ältere Engel: “Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen.”

In der nächsten Nacht rasteten die beiden im Haus eines sehr armen, aber gastfreundlichen Bauern und seiner Frau. Nachdem sie das wenige Essen, das sie hatten, mit ihnen geteilt hatten, ließen sie die Engel in ihrem Bett schlafen, wo sie gut schliefen. Als die Sonne am nächsten Tag den Himmel erklomm, fanden die Engel den Bauern und seine Frau in Tränen. Ihre einzige Kuh, deren Milch ihr einziges Einkommen gewesen war, lag tot auf dem Feld. Der jüngere Engel wurde wütend und fragte den älteren Engel, wie er das habe geschehen lassen können?

“Der erste Mann hatte alles, trotzdem halfst du ihm”, meinte er anklagend. “Die zweite Familie hatte wenig, und du ließest die Kuh sterben.” “Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen”, sagte der ältere Engel. “Als wir im kalten Keller des Haupthauses ruhten, bemerkte ich, dass Gold in diesem Loch in der Wand steckte. Weil der Eigentümer so von Gier besessen war und sein glückliches Schicksal nicht teilen wollte, versiegelte ich die Wand, so dass er es nicht finden konnte. Als wir dann in der letzten Nacht im Bett des Bauern schliefen, kam der Engel des Todes, um seine Frau zu holen. Ich gab ihm die Kuh anstatt dessen. Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen.”

Manchmal ist das genau das, was passiert, wenn die Dinge sich nicht als das entpuppen, was sie sollten. Wenn du Vertrauen hast, musst du dich bloß darauf verlassen, dass jedes Ergebnis zu deinem Vorteil ist. Du magst es nicht bemerken, bevor ein bisschen Zeit vergangen ist …

Unbekannt

Spruch-ID 3167 (Optimismus und Pessimismus, Güte und Gutes tun, Engel, Schutzengel) gehört zu Kurzgeschichten - ermutigend
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten
Mehr über Spiritualität

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Die kleinste Hoffnung ist besser
als die schlimmste Befürchtung.

Mark Twain
Spruch bewerten, drucken und teilen
Kahle Zweige, mit Eis umhüllt

Kahle Äste,
kahle Zweige –
winterschwarz.

Wer will, sieht
den Ansatz der Knospen.

Else Pannek

Zitatherkunft: narzissenleuchten.de

Spruch bewerten, drucken und teilen

Der Optimist sagt,
das Glas Wasser ist halb voll.

Der Pessimist sagt,
das Glas Wasser ist halb leer.

Volksweisheit / Volksgut

Jeder neue Tag
hat zwei Griffe.
Wir können ihn am
Griff der Ängstlichkeit
oder am Griff der
Zuversicht halten.

Henry Beecher

Wenn du auf der Schattenseite der Welt bist,
denke daran: Die Erde dreht sich.

Unbekannt

Ein humorvoller Spruch, wenn es einem einmal nicht gut geht. Manche Veränderungen dauern allerdings etwas länger, so dass dieser Spruch womöglich nicht unbedingt trösten kann.

Spruch bewerten, drucken und teilen
Austern - Gericht zum Essen

Ein Optimist ist ein Mensch,
der ein Dutzend Austern bestellt,
in der Hoffnung, sie mit der Perle,
die er darin findet, bezahlen zu können.

Theodor Fontane

Optimist.

Ein anderes Wort
für Dummkopf.

Gustave Flaubert

Da zeichnet sich Gustave Flaubert mit diesem Spruch doch direkt als Pessimist aus ;)

Fenster, in das Sonne hineinscheint

Mögest Du immer einen Blick
haben für die Sonne,
die durch Dein Fenster fällt;
und nicht für den Staub,
der auf ihnen liegt.

Volksweisheit / Volksgut

Die wahren Optimisten
sind nicht überzeugt,
dass alles gut gehen wird,
aber sie sind überzeugt,
dass nicht alles
schiefgehen kann.

Johann von Schiller
Blüte

Du darfst missmutig nicht verzagen,
in Liebe nicht noch im Gesang,
wenn mal ein allzu kühnes Wagen,
ein Wurf im Wettspiel dir misslang.

Wes Fuß wär’ niemals fehlgesprungen?
Wer lief nicht irr’ auf seinem Lauf?
Blick’ hin auf das, was dir gelungen,
und richte so dich wieder auf.

Vorüber ziehn die trüben Wetter,
es lacht aufs neu der Sonne Glanz,
und ob verwehn die welken Blätter,
die Frischen schlingen sich zum Kranz.

Theodor Fontane

Klassische Gedichte tun sich schwer, gute Bewertungen zu erhalten. Doch diesem mut-machenden Gedicht gelingt das :)

Der Optimismus ist
der wahre Stein der Weisen,
der in Gold verwandelt,
was immer er berührt.

Jean Etienne Chaponnière

Weise ist der Mensch,
der den Dingen nicht nachtrauert,
die er nicht besitzt, sondern sich
der Dinge erfreut, die er hat.

Epiktet

Suche jeder Sache
die beste Seite abzugewinnen,
so muss dir alles
zum Besten dienen,
und du wirst nie Grund
zum Klagen haben.

Eva von Tiele-Winckler

Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischend,
Wind fordert heraus, Schnee macht fröhlich;
im Grunde gibt es kein schlechtes Wetter,
nur verschiedene Arten von gutem Wetter.

John Ruskin
Sonne wirft Schatten von einem Baum

Wende Dich stets der Sonne zu,
dann fallen die Schatten hinter Dich.

Volksweisheit / Volksgut