Inspirationen auf dem Lebensweg
Einhorn im Wald

Wissenswertes über das Einhorn in spiritueller Hinsicht

Das Einhorn ist viel mehr als ein Fabelwesen in Märchen für Kinder. Es kann Menschen jeden Alters und Geschlechtes mit einem majestätischen Aussehen und seinem Strahlen verzaubern. Um dieses zauberhafte Wesen ranken sich verschiedene Legenden. Wenn Sie mehr über die Symbolkraft des Fantasietieres erfahren möchten, dann sind Sie hier richtig.

Das Einhorn und sein Ursprung

Wie so viele andere Fabelwesen auch stammt das Symbol des Einhornes ursprünglich aus der Bibel, genauer gesagt aus dem Alten Testament. Am Anfang wussten die Übersetzer des hebräischen Textes nicht genau, was sie unter dem Begriff verstehen sollten. Inzwischen weiß man, dass in der Bibel nicht von einem Einhorn mit der heutigen Bedeutung und dem pferdeartigen Erscheinungsbild die Rede war, sondern von einem Auerochsen. Es lag offenbar ein Fehler in der Übersetzung bzw. in der Interpretation vor. Dieser ließ darauf schließen, dass es sich um ein Tier mit nur einem Horn, anstatt – wie im Falle des Ochsens – mit zwei Hörnern handelt. Doch diesem Fehler liegt ein besonderer Zauber inne, da es sich um die Herkunft des heute bekannten Einhorns handelt.

Das Aussehen des Einhorns

Das Erscheinungsbild wird unabhängig von der Herkunft als gleich beschrieben. Es handelt sich um eine weißes, pferdeähnliches Wesen mit wallendem Haar und dem typischen eingedrehten Horn auf der Mitte der Stirn. Manchmal erhält das Einhorn in diesen Erzählungen einen Löwenschweif oder mächtige Flügel, welche an den Pegasus erinnern. Auch gespaltene Hufe kommen in manchen Beschreibungen vor. Handelt es sich um eine Abwandlung im Sinne von farbigen Mähnen, einer anderen Körperform oder gar um ein menschenähnliches Wesen, ist meist die Rede von einem märchenhaften Einhorn, das zum Beispiel in Erzählungen für Kinder vorkommt.

Das Einhorn als Fabelwesen mit verschiedenen Bedeutungen

Wer nach der Bedeutung des Einhorns fragt, der wird auf mehrere Interpretationen stoßen. Generell kommt dieses Fabelwesen nicht nur in der christlichen Mythologie, sondern auch in indischen und in chinesischen Erzählungen vor. Bei all diesen Quellen hat das Fabelwesen eines gemeinsam: Es handelt sich um ein kraftvolles, magisches und scheues Tier, welches durchweg mit etwas Positivem in Verbindung gebracht wird.

Besonders faszinierend wirken Einhörner auf Menschen, weil sie scheu, freundlich und selten sind. In symbolischer Hinsicht und im spirituellen Kontext nimmt man daher an, dass es sich bei einem Einhorn um die Verkörperung der Unschuld und Reinheit handelt. Oftmals wird das Einhorn daher in Erzählungen als Gegenspieler des Bösen aufgefasst. Einhörner stehen des Weiteren als ein Symbol der Freiheit, denn sie sind schnell, nur schwer zu zähmen und können in einigen Fällen schweben oder fliegen.

Wer Träume oder Eingebungen mit einem Einhorn deuten möchte, der geht meistens davon aus, dass es sich um ein Symbol handelt, welches Betroffene dazu ermahnt, sich selbst treu zu bleiben. Das Auftauchen eins Einhorns kann einen auch daran erinnern, dass man sich selbst treu bleiben sollte und böse Kräfte nicht an sich heranlassen darf.

Manche Interpretation geht davon aus, dass das Einhorn als eine Art Engel auf vier Beinen fungiert. In diesem Kontext kämpft das Fabelwesen gegen Ungerechtigkeit, gegen den Tod und gegen Krankheiten. Es dient als eine Art Talisman für benachteiligte Menschen in größter Not. Des Weiteren symbolisiert das Einhorn den Frieden und die Einigkeit zwischen Mensch und Natur.

Besonders häufig findet man das Einhorn in der Kunst oder in Erzählungen in der Nähe zu einem Regenbogen. Der Regenbogen steht in diesem Fall für einen schönen und gerechten Ort.