Inspirationen auf dem Lebensweg
Kamera als Symbol für Detektiv

Eine Detektei beauftragen: worauf es ankommt

Detektive (und ihre Tätigkeit) sind für viele Menschen der Stoff, aus dem Krimis und Hollywood-Filme sind. Dabei ist es durchaus möglich, selbst und ganz real einen Detektiv – sprich: eine/n Ermittler/in, welche/r als Dienstleister für Sie arbeitet und Ihren Auftrag erledigt – anzuheuern. Aber wissen Sie überhaupt, worauf es dabei ankommt – oder wie Sie überhaupt z. B. einen guten Detektiv in München finden können?

Erster Ansprechpartner: Polizei

Das Leben ist eine leider viel zu oft gefährliche Angelegenheit – viel zu viele Menschen wollen ihren Mitmenschen nichts Gutes, sondern sich auf ihre Kosten bereichern und befriedigen, was auch immer das im konkreten Fall bedeuten mag. Wann immer Sie Ihre eigene Sicherheit oder die einer anderen Person gefährdet sehen, ist normalerweise die Polizei, Ihr “Freund und Helfer”, Ihr erster Ansprechpartner.

Die Polizei ist jedoch als Teil der staatlichen Exekutivgewalt an gewisse Beschränkungen gebunden. Manche davon sind rechtlicher Natur – so kann die Polizei beispielsweise nur dann ermitteln, wenn sie eine gesetzliche Grundlage dafür hat; bei Verbrechen, die Sie als Privatperson zwar befürchten, für deren Planung Sie aber keine Beweise vorlegen können (klassisch sind hier Stalking-Fälle), sind der Polizei oft die Hände gebunden. Andere Beschränkungen, mit denen die Polizei in ihrer Arbeit zu kämpfen hat, entstehen durch die begrenzten finanziellen bzw. personellen Ressourcen, die sie zur Verfügung gestellt bekommt. Und egal, wie dringend Ihr Anliegen ist und wie viel Sie für dessen Bearbeitung einzusetzen bereit sind – die Polizei ist dazu angehalten, alle Bürger/innen gleich zu behandeln.

Privatdetektive: die Spreu vom Weizen trennen

Abhilfe kann hier – neben anderen Maßnahmen – das Engagement einer professionellen Detektei schaffen. Sie sollten sich jedoch Zeit nehmen, einen Anbieter des von Ihnen gewünschten (und nicht immer einfach umzusetzenden) Service zu finden, mit dem Sie keine negative Überraschung erleben werden. Achten Sie unbedingt auf:

  • die genauen vertraglichen Konditionen und die Garantien, die Ihnen zugesichert werden – sind sie realistisch? Gibt es versteckte Fallen?
  • ein rechtskonformes Vorgehen der Detektei – Nachforschungen, Beschattungen etc. können schnell selbst den Bereich des Legalen verlassen
  • das Auftreten der Detektei, Ihren ersten Eindruck und Ihr Bauchgefühl
  • die Meinungen und Empfehlungen anderer, die bereits mit der Detektei zusammengearbeitet haben

Privatdetektive: die eigene Motivation hinterfragen

Auch Ihren eigenen Wunsch, einen Detektiv zu engagieren, sollten Sie kritisch betrachten: Ist er moralisch vertretbar? Mit der Hilfe eines Detektivs können Sie Unrecht aufdecken, lange aus Ihrem Leben Verschwundenen wieder aufspüren und die Arbeit der Polizei erledigen, wenn diese es nicht (mehr) tut – Sie könnten aber auch Ihre Beziehung zu Menschen, die Ihnen wichtig sind, nachhaltig beschädigen, wenn Sie z. B. einem vermeintlich untreuen Ehegatten nachspüren lassen oder Menschen aufzuspüren versuchen, die gar nicht mehr Teil Ihres Lebens sein wollen. Deswegen sollten Sie eine Detektei nie leichtfertig beauftragen.

Spruch
des Tages