Inspirationen auf dem Lebensweg
Komfortablen Campingurlaub planen

10 Tipps, wie der Campingurlaub so komfortabel wie möglich wird

Auch beim Camping müssen Sie keineswegs auf Komfort und ein wenig Luxus verzichten. Wenn Sie nicht für einen minimalistischen Campingausflug planen und einige Dinge beachten, können Sie auch einen Campingurlaub unter freiem Himmel zum komfortablen Wellness-Urlaub machen. Die folgenden 10 Tipps sollen Ihnen helfen, den Aufenthalt so bequem wie möglich zu gestalten.

Tipp 1: Der optimale Standort

Nicht nur die Wetterverhältnisse, sondern auch der Standort spielt eine große Rolle beim Camping; insbesondere, wenn Sie im Zelt übernachten. Der Standort sollte trocken, ruhig gelegen, vor Wind geschützt und der Untergrund möglichst weich sein.

Tipp 2: Mehrere Möglichkeiten zum Entspannen

Natürlich sollte die Schlafmöglichkeit bequem und weich sein. Darüber hinaus ist es aber auch sehr empfehlenswert, zusätzlich weitere gemütliche Aufenthaltsbereiche für den Tag zu schaffen, die komfortabel und einladend sind. Ideal sind beispielsweise Hängematten, zusätzliche Sitzgelegenheiten und Decken, um es weich und warm zu haben, wenn es mal etwas kühler wird. Um die perfekte Sitzgelegenheit zu finden, ist es empfehlenswert, sich mit einem Campingstühle Test zu befassen.

Tipp 3: Nützliche kleine Helfer

Mit kleinen hilfreichen Gadgets können Sie das Campingleben angenehmer gestalten. Hierzu gehören Stirnlampen, faltbare Kochtöpfe, Campingkocher, Solar-Ladegeräte für Ihr Smartphone & Co. Es lohnt sich, die Augen nach solchen kleinen Helfern offen zu halten.

Tipp 4: Komfortabler Schlafbereich

Besonders der Schlafbereich sollte komfortabel sein. Sorgen Sie dafür, dass die Isomatte dick, trocken und weich ist. Wenn Sie den Platz haben, können auch Feldbetten oder Luftbetten aufgestellt werden, die für einen noch höheren Liegekomfort sorgen.

Tipp 5: Kaffee und andere Heißgetränke

Kaffeeliebhaber müssen natürlich auch beim Camping nicht auf einen guten Kaffee verzichten. Manuelle Espresso- und Kaffeemaschinen können auch ohne Strom einen guten Kaffee zaubern. Wenn Sie Tee bevorzugen, brauchen Sie natürlich nur heißes Wasser und Ihren Lieblingstee.

Tipp 6: Auswahl des Campingplatzes

Die Ausstattung, Infrastruktur und Qualität des Campingplatzes unterscheidet sich stark von Standort zu Standort. Wenn Sie auf einem Campingplatz übernachten möchten, sollten Sie ihn daher mit Bedacht auswählen. Lesen Sie Bewertungen, prüfen Sie ob Dusche, Stromversorgung & Co. vorhanden sind und schauen Sie auch, welche Aktivitäten (z.B. Möglichkeiten zum Schwimmen, Tischtennisplatten oder ein Fahrradverleih) auf dem Campingplatz verfügbar sind.

Tipp 7: Regentage sinnvoll nutzen

Auch im Sommer sollten Sie immer mit Regen rechnen. Wenn Sie bereits vorplanen und mit einigen Schlechtwettertagen rechnen, ärgern Sie sich nicht, wenn es tatsächlich regnet und können die Zeit sinnvoll nutzen. Beschäftigungsmöglichkeiten wie Bücher, Spiele & Co. sollten daher immer mit an Bord sein.

Tipp 8: Romantik und Entspannung

Wenn Sie mit bequemen Sitzecken planen, vielleicht einem Campingstuhl und Decken mitnehmen, können Sie gemütliche Stunden bei Kerzenschein genießen und die Abende zu einem romantischen Erlebnis werden lassen.

Tipp 9: Genuss pur

Ein Abend wird auch durch gutes Essen zu einem besonderen Abend. Ein Campingofen mit integriertem Backofen ist natürlich ideal, um sogar Pizzen, Aufläufe und mehr beim Camping zubereiten zu können; aber auch mit einem einfachen Klappgrill und einem Campingkocher können Sie leckere Menüs zaubern, wenn Sie sich vorher ein paar Rezepte heraussuchen und auch die Mahlzeiten planen.

Tipp 10: Zentrales WLAN wie zuhause

Wer auch beim Campen nicht auf Serien von Netflix, Amazon Prime etc. verzichten möchte, könnte über die Anschaffung eines MiFi-Routers mit einem günstigen Datentarif nachdenken. So können alle auf zentrales WLAN zugreifen und sich einfach mit jedem Tablet, Laptop, Smartphone & Co. einloggen.

Vorbereitung ist die halbe Miete

Wenn Sie sich auf den Campingurlaub vorbereiten und auch Eventualitäten mit einplanen, wird das Campingabenteuer zu einem positiven Erlebnis und Sie können es sogar zu einem kleinen Wellness-Urlaub ausbauen. Nutzen Sie zusätzliche Gadgets, bereiten Sie bequeme Sitzgelegenheiten, kochen Sie nicht nur typisches Camping-Essen, sondern seien Sie ein wenig kreativ, gönnen Sie sich eine bequeme Schlafmöglichkeit und packen Sie auch Beschäftigung für Regentage mit ein – dann steht dem gelungenen Camping-Erlebnis nichts im Wege.