Inspirationen auf dem Lebensweg
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
Weisheiten von Buddha selbst

Schöne Sprüche und Weisheiten von Buddha selbst

Schöne Sprüche und Weisheiten, die wir Buddha selbst zusprechen, finden Sie auf dieser Seite. Buddha hieß eigentlich Siddhartha Gautama. Er stammte aus einem reichen Adelsgeschlecht, wo es ihm materiell an nichts fehlte. Seine Eltern nannten ihn Siddhartha, was soviel bedeutet wie “der, der sein Ziel erreicht hat”. Er lehrte als Buddha, d.h. als “Erwachter” und ist der Begründer des Buddhismus.

Buddhas Weg war lange Zeit eine Suche nach einem Ausweg aus dem Leiden, das Älterwerden, Krankheit, Tod und Schmerz mit sich bringen. Er kam zu der Erkenntnis, dass Reichtum und Wohlstand vergänglich sind. Mit der Zeit erkannte er, dass weder äußere Schicksalsschläge noch Ungerechtigkeiten für das Leid primär ursächlich sind, sondern unsere innere Einstellung ist für das Leiden verantwortlich.

Aus dieser Sichtweise heraus geben die folgenden Sprüche, die Buddha selbst zugesprochen werden, Sinn.

Schöne Sprüche, die Buddha selbst zugesprochen werden

Im Winter

Den Dingen
geht der Geist voran;
der Geist entscheidet:

Kommt aus getrübtem Geist
dein Wort und dein Betragen,
so folgt dir Unheil, wie dem
Zugtier folgt der Wagen.

Dhammapada

Siddhartha Gautama

Erläuterung: Das Dhammapada ist eine Anthologie von Aussprüchen des Buddha. Dabei sind die Verse so ausgewählt, dass sie den Kern der Lehre des Buddha wiedergeben.

Spruch 4145
Rosa Gerbera - Blume

Wenn wir das Wunder
einer einzigen Blume
klar sehen könnten,
würde sich unser
ganzes Leben ändern.

Siddhartha Gautama

Wenn wir Wunder im Kleinen entdecken wollen, brauchen wir nur in die Natur zu gehen: Ist nicht jede Blüte, jeder Baum, ja vielleicht sogar jeder Grashalm ein kleines Wunder?

Spruch 3343
Schöner Spruch auf Karte: Wirklichkeit erfahren
Siddhartha Gautama
Spruch 3718

Was nach eigener Erfahrung und Untersuchung
mit Deiner Vernunft übereinstimmt
und zu Deinem eigenen Wohle und Heile
wie zu dem aller anderen Wesen dient,
das nimm’ als Wahrheit an und lebe danach.

Siddhartha Gautama
Spruch 164
Den Moment, den Augenblick erleben: Fallschirmspringer

Unsere Verabredung mit dem Leben
findet im gegenwärtigen Augenblick statt.

Und der Treffpunkt ist genau da,
wo wir uns gerade befinden.

Siddhartha Gautama
Spruch 1039
Rosenblätter auf dem Weg als Zeichen für Glück

Es gibt keinen Weg zum Glück.
Glücklich sein ist der Weg.

Buddhistischer Spruch

Siddhartha Gautama

Dieser schöne Spruch von Buddha ist vielleicht nicht ganz einfach zu verstehen. Möglicherweise mag man denken, wenn ich dies oder jenes habe, dann bin ich glücklich, oder: wenn ich jenes Ziel erreicht habe, dann bin ich glücklich. Der Schlüssel zum Un-Glück liegt in diesem Wörtchen „dann“. Das Streben nach etwas lässt uns nicht im Jetzt ankommen. Für Perfektionisten kann es besonders schwer sein, im unvollkommenen Zustand glücklich zu sein. Leider gibt es keinen anhaltenden vollkommenen Zustand.

Spruch 465

Laufe nicht der Vergangenheit nach
und verliere dich nicht in der Zukunft.

Die Vergangenheit ist nicht mehr.
Die Zukunft ist noch nicht gekommen.

Das Leben ist hier und jetzt.

Siddhartha Gautama
Spruch 312
Große Heurollen

Wenn du wissen willst,
wer du warst,
dann schau,
wer du bist.

Wenn du wissen willst,
wer du sein wirst,
dann schau,
was du tust.

Buddhistischer Spruch

Siddhartha Gautama

Das Handeln bzw. Tun verleiht unseren Gedanken und Absichten erst ein konkretes In-die-Welt-Setzen unserer Ideen. Und das, was wir auf diese Weise in die Welt bringen, wird für uns und andere zur (zumeist sichtbaren) Realität – die Macht der Gedanken sozusagen. Das bedeutet, hinter dem, was wir tatsächlich tun, steckt nicht nur unsere Motivation, im Prinzip stecken wir mit unserem schöpferischen Sein dahinter.

Spruch 313

Nicht außerhalb, nur in sich selbst
soll man den Frieden suchen.
Wer die innere Stille gefunden hat,
der greift nach nichts,
und er verwirft auch nichts.

Siddhartha Gautama
Spruch 314

Vergangene Liebe ist bloß Erinnerung.
Zukünftige Liebe ist ein Traum und ein Wunsch.
Nur in der Gegenwart, im Hier und Heute,
können wir wirklich lieben.

Siddhartha Gautama
Spruch 317
Glühende Kohle für das Symbol der Wut

An seinem Ärger festzuhalten ist genauso
wie eine glühende Kohle in die Hand zu nehmen,
um sie nach jemandem zu werfen;
du bist derjenige, der sich verbrennt.

Siddhartha Gautama
Spruch 510

Überwinde den Zorn durch Herzlichkeit.
Vergelte Böses durch Gutes.
Den Geizigen überwinde durch Geben.
Durch Wahrheit überwinde den Lügner.
Sieg erzeugt Hass,
denn der Besiegte ist unglücklich.
Niemals in der Welt hört Hass auf durch Hass.

Hass hört durch Liebe auf.

Siddhartha Gautama
Spruch 834

Wir sind, was wir denken.

Alles, was wir sind,
entsteht in unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken
erschaffen wir die Welt.

Siddhartha Gautama
Spruch 1036
Pflanze, die Samen freigibt, als Symbol für Loslassen und Glück

Lerne loszulassen,
das ist der Schlüssel
zum Glück.

Siddhartha Gautama

Loslassen kann man insbesondere in Krisensituationen lernen: Loslassen von Erwartungen und von Plänen. Die Konzentration auf das Wesentliche lässt die eine oder den anderen möglicherweise auch Erleichterung spüren. Nutzen Sie die Chancen, die in jeder Krise liegen!

Spruch 1038

Glaubt den Schriften nicht,
glaubt den Lehrern nicht,
glaubt auch mir nicht.

Glaubt nur das,
was ihr selbst sorgfältig geprüft
und als euch selbst und
zum Wohle dienend anerkannt habt.

Siddhartha Gautama
Spruch 1040
Grüner, gezeichneter Ballon als Symbol für Loslassen

Du kannst dir inneren Frieden
und Glückseligkeit nicht herstellen.
Sie sind deine wahre Natur.

Sie bleiben übrig,
wenn du all das aufgibst,
was dich leiden lässt.

Siddhartha Gautama
Spruch 1048

Es gibt eine Vollkommenheit
tief inmitten alles Unzulänglichen.

Es gibt eine Stille,
tief inmitten aller Ratlosigkeit.

Es gibt ein Ziel,
tief inmitten aller weltlichen
Sorgen und Nöte.

Siddhartha Gautama
Spruch 1605
Zwei glückliche Frauen

Alles Glück dieser Welt
entsteht aus dem Wunsch,
dass andere glücklich sein mögen.

Siddhartha Gautama
Spruch 2008
Ruhiger, tiefer, klarer See

Ruhig wie ein tiefer See
in ungetrübtem Wasser
ist der Weise mit seiner
heiteren Klarheit.

Buddhistischer Spruch

Siddhartha Gautama
Spruch 2202
Töpfern Drehscheibe

Der Zimmermann bearbeitet das Holz.
Der Schütze krümmt den Bogen.
Der Weise formt sich selbst.

Buddhistischer Spruch bzw. Metapher

Siddhartha Gautama
Spruch 2203

Jeder Tag ist ein guter Tag!

Siddhartha Gautama
Spruch 2343

Glück allein ist
der innere Friede.
Lerne ihn finden,
du kannst es!

Überwinde dich selbst,
und du wirst die Welt
überwinden.

Siddhartha Gautama
Spruch 2405
Über die Vergänglichkeit im Leben

Der Mensch leidet, weil er Dinge
zu besitzen und zu behalten begehrt,
die ihrer Natur nach vergänglich sind.

Siddhartha Gautama

Eines der großen Themen von Buddha war das Leid der Menschen; im Buddhismus spricht man von Anhaftung an Dingen oder Menschen. Eine Zeit der Umwälzung, wie sie die Bekämpfung des Coronavirus darstellt, kann unser Leben auf den Kopf stellen. Fühlten wir uns zuvor vielleicht sicher, so scheint nun nichts mehr, wie es war. Vertiefen wir uns nicht zu sehr in die Sorge und das Leid. Eine Erkenntnis, die wir aus dieser Situation wohl weltweit gewinnen können ist, dass nichts selbstverständlich ist.

Spruch 163

Liebe zu allen Wesen
ist wahre Religion.

Siddhartha Gautama
Spruch 2412
Wasser in Landschaft

Lass’ Deinen Geist still werden
wie einen Teich im Wald.
Er soll klar werden wie Wasser,
das von den Bergen fließt.
Lass’ trübes Wasser
zur Ruhe kommen,
dann wird es klar werden,
und lass’ Deine schweifenden
Gedanken und Wünsche
zur Ruhe kommen.

Siddhartha Gautama
Spruch 2418
Schwan auf glitzerndem See

Das Leben ist kein Problem,
das es zu lösen gilt,
sondern eine Wirklichkeit,
die es zu erfahren gilt.

Siddhartha Gautama

Sehen wir das Leben als eine Fülle von Erfahrungen, die wir machen dürfen, dann steht ein guter Umgang mit den Erfahrungen im Mittelpunkt. Sehen wir das Leben als eine Menge an Problemen, dann steht der Gedanke der Herausforderung, diese zu bewältigen, im Vordergrund. Zu welcher Richtung des Denkens tendieren Sie?

Spruch 2689

Der Geist ist durch seine Aktivität
der leitende Architekt
des eigenen Glücks
und Leidens.

Siddhartha Gautama

Ein schöner Gedanke: dass wir in der Frage, ob wir glücklich oder unglücklich sind, nicht alleine von äußeren Umständen abhängig sind; wir haben es durch unsere eigene innere Einstellung in der Hand, unser Leben mit dem, was uns gerade zur Verfügung steht, zu etwas Gelungenem zu machen. Die „Zutaten“ dazu stehen uns jeden Tag zur Verfügung, sei es Mitgefühl (auch mit uns selbst), Humor und Lachen, Dankbarkeit, Freude an den kleinen Dingen, …

Spruch 2854

Er, der Glück sucht,
indem er andere,
die Glück suchen, verletzt,
wird niemals Glück finden.

Siddhartha Gautama
Spruch 165

Mein Geist erschafft die Welt.

Siddhartha Gautama
Spruch 2893

Tausende von Kerzen kann man
am Licht einer Kerze anzünden,
ohne dass ihr Licht schwächer wird.

Siddhartha Gautama
Spruch 2912
Feldarbeiter bei der Reisernte - den Erfolg haben

Man erntet kein Reisfeld,
ohne es vorher bestellt zu haben.

Siddhartha Gautama
Spruch 3053

Selig ist der Mensch,
der mit sich in Frieden lebt.

Es gibt auf Erden
kein größeres Glück.

Siddhartha Gautama
Spruch 3295

Es nützt nichts,
ein guter Mensch zu sein,
wenn man nichts tut.

Siddhartha Gautama
Spruch 3298

Der Weg liegt nicht im Himmel.
Der Weg liegt im Herzen.

Siddhartha Gautama
Spruch 3374
Frau in Ketten

Kettet Euch nicht wie Sklaven an das Schöne.
Doch kettet Euch auch nicht an das Leiden.
Alles ist im Wandel, beides vergeht.

Siddhartha Gautama
Spruch 3475

Du bist Dein eigener Herr und Meister.
Deine eigene Zukunft hängt
von Dir selbst ab.

Siddhartha Gautama
Spruch 3548

Sich beständig in Freigebigkeit zu üben –
das ist ein Loslassen, das großen Segen bringt.

Siddhartha Gautama
Spruch 3549

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat.
Glaube nichts, weil alle es glauben.
Glaube nichts, weil es geschrieben steht.
Glaube nichts, weil es als heilig gilt.
Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt.
Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Siddhartha Gautama
Spruch 3814

In der Meditation
begegnen wir dem göttlichen Urgrund,
wir kommen der Mitte des Lebens
ein Stück näher.

Siddhartha Gautama
Spruch 3884

Niemand rettet uns,
außer wir selbst.

Niemand kann und
niemand darf das.

Wir müssen selbst
den Weg gehen.

Siddhartha Gautama
Spruch 3905
Waffeln mit Kirschsoße

Sorge für jeden Moment,
und du sorgst für alle Zeit.

Siddhartha Gautama
Spruch 4615

Jeder von uns
ist allwissend.

Wir müssen lediglich
unser Bewusstsein öffnen,
um unserer eigenen Weisheit
zu lauschen.

Siddhartha Gautama
Spruch 4749

Weitere buddhistische Weisheiten und Sprüche

Lotusblume als Symbol für Buddhismus
Schaubild Buddhismus: Übersicht über Entstehung und Lehren. Zusammenhänge buddhistischer Lehren, mit Links zu Sprüche-Seiten und Büchern.

Schaubild Buddhismus

Lotusblume als Symbol für Buddhismus

Schaubild Buddhismus

Schaubild Buddhismus: Übersicht über Entstehung und Lehren. Zusammenhänge buddhistischer Lehren, mit Links zu Sprüche-Seiten und Büchern.
Buddhistische Weisheiten

Buddhistische Weisheiten

Der Buddhismus gehört zu den großen Weltreligionen. Lesen Sie hier schöne buddhistische Weisheiten, die Ihnen ihre Botschaft näher bringen können.
Sprüche und Weisheiten aus dem Zen-Buddhismus

Weisheiten des Zen-Buddhismus

Der Zen-Buddhismus ist eine Form des Buddhismus, die ursprünglich aus China kam und dann den Weg nach Japan fand. Schöne Weisheiten dazu hier ...
Lao Tse - Begründer des Taoismus

Lao Tse - Begründer des Taoismus

Ausgewählte Sprüche und Weisheiten von Lao-Tse, die schönsten Sprüche sind mit Bildern. Lassen Sie sich inspirieren von Lao-Tse's Weisheiten und Lehren!
Konfuzius mit seinen Schüler/innen

Weisheiten von Konfuzius

Ausgewählte Sprüche und Weisheiten von Konfuzius, die schönsten Zitate sind mit Bildern. Lassen Sie sich inspirieren von Konfuzius' Weisheiten und Lehren!