Inspirationen auf dem Lebensweg
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
Private und formelle Briefe schreiben

Briefe schreiben - für jeden Anlass die richtigen Worte finden

In Zeiten der Digitalisierung und einer hoch online-affinen Welt gerät oft in Vergessenheit, wie wichtig die ursprüngliche, kontaktlose Kommunikation in Form von Briefen auch heute noch ist. Natürlich werden Briefe seit der Etablierung der E-Mails deutlich seltener geschrieben, da die elektronische Post deutlich schneller und zumeist günstiger ist, doch es darf nicht unterschätzt werden, wie wichtig und wie schön das Briefe schreiben weiterhin ist.

Die persönliche Botschaft per Brief

Nicht zu unterschätzen ist außerdem, wie gerne die Menschen einem persönlichen Brief eine kleine Aufmerksamkeit beilegen. Dafür nutzt man am besten einen Luftpolsterumschlag, da ein kantiger Gegenstand, der dem Schreiben beiliegt, schnell Löcher in einen normalen Umschlag reißen kann, während er auf dem Weg zu seinem Bestimmungsort ist.

Neben persönlichen Schreiben zu einem besonderen Anlass wie beispielsweise um Glückwünsche zu Geburtstagen, Hochzeiten oder um Einladungen besteht auch immer wieder Bedarf an formellen Texten wie beim allgemeinen Schriftwechsel mit einem Unternehmen, Berichten oder Notizen. Grundlegend lassen sich daher zwei Arten von Briefen unterscheiden: Formelle Briefe und persönliche Briefe.

Formelle Briefe:

Unter formellen Briefen sind insbesondere Geschäftsschreiben jeglicher Art zu verstehen. Dabei ist sowohl die Korrespondenz zwischen zwei Unternehmen als auch der Briefkontakt zwischen einer Privatperson und einem Unternehmen gemeint.

Wichtig ist bei formellen Brief immer, wie es die Beschreibung schon sagt, die Form zu wahren. Wer sich unsicher in den Regeln der Formatierung ist, verwendet am besten eine Vorlage aus dem Internet oder einen Musterbrief. Für formelle Briefe sollte in jedem Fall ein neutrales Papier wie bspw. das Druckerpapier, oder aber auch ein Firmenbogen, verwendet werden. Dieser wird nach Möglichkeit mit einer riefenfreien Schrift bedruckt; handschriftliche Ergänzungen außer der gegebenenfalls notwendigen Unterschrift sollten vermieden werden. Außerdem sollte man neutrale Briefumschläge bestellen, um das Schreiben von Beginn an seriös erscheinen zu lassen.

Bei einem formellen Schreiben ist darauf zu achten, dass der Ton so objektiv wie möglich gehalten wird und keine persönliche Note im Text mitschwingt. Neutrale Formulierungen und klare Worte sind für diese Art von Brief am besten geeignet. Ist der Brief jedoch klar an einen Empfänger gerichtet, empfiehlt es sich, diesen namentlich in der Anrede zu erwähnen. Gerade bei einer geschäftlichen Korrespondenz wirkt es auf den Empfänger enorm unhöflich, wenn eine pauschale Anrede verwendet wird.

Persönliche Briefe:

Persönliche Briefe beinhalten in jedem Fall einen emotionalen Aspekt; dieser kann beispielsweise Freude, Liebe oder Trauer sein. Im Gegensatz zu den formellen Briefen ist man in der Formulierung deutlich freier und muss sich an keinerlei Vorgaben halten. Der Ton in einem persönlichen Schreiben sollte warm und individuell sein. Hier steht die Wirkung auf den Empfänger im Vordergrund. Die Worte sollten mit Bedacht gewählt werden, da ungeschickte Formulierungen sofort auffallen. Überholte Phrasen und Floskeln sollten vermieden werden und Herzlichkeit und Empfinden eher in ehrlichen Worten ausgedrückt werden.

Bei einem persönlichen Schreiben sollte der Fokus ganz auf dem Empfänger liegen. Die Wahl des Tonfalls bzw. des Schreibstils sollte auf die entsprechende Person abgestimmt sein. Je persönlicher der Brief geschrieben ist, desto angesprochener fühlt sich der Empfänger. Gerade für besondere Anlässe ist es auch sehr schön, die individuelle Note durch einen handschriftlich angefertigten Brief zu unterstreichen.

Sowohl bei einem Höflichkeitsschreiben als auch bei einem freundschaftlichen Brief ist es attraktiver, das Schreiben optisch ansprechend zu gestalten. Dafür empfiehlt es sich, statt eines normalen Druckerpapiers ein spezielles Briefpapier zu verwenden. Dadurch wirkt das Schreiben privat und nicht wird ein standardmäßiger Firmenbrief.