Inspirationen auf dem Lebensweg
... zurück zur vorherigen Seite

Schöne Sprüche und Weisheiten von Adalbert von Chamisso

sein botanisches Autorenkürzel: "Cham" (geb. 30.1.1781 in Champagne, Frankreich - 21.8.1838), deutscher Dichter und Naturforscher französischer Herkunft

Ausgewählte Sprüche von Adalbert von Chamisso

Liebe ist kein Solo.
Liebe ist ein Duett.
Schwindet sie bei einem,
verstummt das Lied.

Adalbert von Chamisso
Spruch bewerten, drucken und teilen
Einsames Schiff als Symbol für Einsamkeit und Alleinsein

Allein zu sein!
Drei Worte,
leicht zu sagen,
und doch so schwer,
so endlos schwer
zu tragen.

Adalbert von Chamisso

Niemals und auf keine Weise
sollten wir uns entmutigen lassen.

Adalbert von Chamisso

Als das Kind geboren war,
sie mussten der Mutter es zeigen;
da ward ihr Auge von Tränen so klar,
es strahlte so wonnig und eigen.

Gern litt ich und werde, mein süßes Licht,
viel Schmerzen um die noch erleben.
Ach, lebt von Schmerzen die Liebe nicht,
und nicht von Liebe das Leben?

Adalbert von Chamisso
Spruch bewerten und teilen

Nur eine Mutter weiß allein,
was lieben heißt und
glücklich sein.

Adalbert von Chamisso
Spruch bewerten und teilen

Dein Vater hält dich im Arme,
du goldenes Töchterlein,
und träumt gar eigene Träume,
und singt und wieget dich ein.

Adalbert von Chamisso

Komplett heißt das Gedicht über die Geburt einer Tochter von Adalbert von Chamisso:

Dein Vater hält dich im Arme,
du goldenes Töchterlein,
und träumt gar eigene Träume,
und singt und wieget dich ein.

Es eilt die Zeit so leise,
gewaltig und geschwind,
aus enger Wiege steiget
hervor das muntere Kind.

Das Kind wird still und stiller,
es drängt an die Mutter sich;
wie blühet heran die Jungfrau
bewusstlos so minniglich!

Ein Himmel, welcher Tiefe!
Ihr Auge so blau und klar!
Wie bist du gleich geworden
der Mutter, die dich gebar!

Nun übertauen Perlen
des hellen Blickes Glanz,
nun will der Zweig der Myrte
sich biegen zum bräutlichen Kranz.

Dein Vater hält dich im Arme,
du goldenes Töchterlein,
und träumt von deiner Mutter,
und singt und wieget dich ein.

Spruch bewerten und teilen
Zur Übersicht der Autorinnen und Autoren Neu hier? Zur Startseite von Viabilia
Spruch
des Tages