Inspirationen auf dem Lebensweg
... zurück zur vorherigen Seite

Sprüche und Weisheiten von Rabindrahnath Thakur

frühere Schreibweise: "Tagore" (gestorben 7.8.1941 in Kalkutta, Indien), bengalischer Künstler und Philosoph, erhielt 1913 den Nobelpreis für Literatur

Ausgewählte Sprüche von Rabindrahnath Thakur

Mädchen, das über Wiese läuft

Ich schlief und träumte,
das Leben wäre Freude.

Ich erwachte und sah,
das Leben war Pflicht.

Ich tanzte und siehe,
die Pflicht war Freude.

Rabindrahnath Thakur

Dieses Zitat berichtet in Form eines bildlichen Vergleichs über Freude und Glück. Wenn wir zum Beispiel unsere Berufung in der Arbeit gefunden haben, dann bedeutet die Arbeit nicht nur Pflicht, sondern sie kann ein Glück sein – verbringen wir doch die meiste Zeit mit Arbeit:

Spruch bewerten, drucken und teilen
Weiße Blüte als Zeichen von Trauer

Alles Wachsen ist ein Sterben,
jedes Werden ein Vergehen.
Alles Lassen ein Erleben,
jeder Tod ein Aufersteh’n.

Rabindrahnath Thakur

Das fertige Haus macht sich
um das beseitigte Gerüst
keine Sorgen.

Rabindrahnath Thakur
See in den Bergen (Achensee)

Man kann einen See nicht
lediglich dadurch überqueren,
dass man dasteht und
das Wasser anschaut.

Rabindrahnath Thakur
Spruch bewerten, drucken und teilen
Kleines Baby, das neugierig aufschaut

Jedes Kind bringt die Botschaft,
dass Gott die Lust am Menschen
noch nicht verloren hat.

Rabindrahnath Thakur
Spruch bewerten, drucken und teilen

Der Glaube ist der Vogel,
der das Tageslicht spürt,
bevor der Morgen dämmert.

Rabindrahnath Thakur
Spruch bewerten, drucken und teilen
Engel des Friedens

Ich glaube daran, dass wir –
innerhalb gewisser Grenzen –
frei sind, und doch ist da
eine unsichtbare Hand,
ein führender Engel,
der uns irgendwie
antreibt.

Rabindrahnath Thakur
Garten innnere Ruhe

Narren hasten –
Kluge warten –
Weise gehen
in den Garten.

Rabindrahnath Thakur
Blauer Himmel

Du bist ins Leere entschwunden,
aber im Blau des Himmels
hast Du eine unfassbare Spur zurückgelassen,
im Wehen des Windes
unter Schatten ein unsichtbares Bild.

Rabindrahnath Thakur

Jedes neu geborene Kind
ist ein Zeichen dafür,
dass wir in die Welt Vertrauen haben
und wir für die Welt hoffen dürfen.

Rabindrahnath Thakur

Mit jeder Geburt, mit jedem Kind, kommt neue Hoffnung in die Welt.

Spruch bewerten, drucken und teilen
Tautropfen auf Grashalmen

Über viele Jahre
und unter großen Kosten
reiste ich durch viele Länder
sah die hohen Berge
und die Ozeane.

Nur was ich nicht sah
war der glitzernde Tautropfen
im Gras gleich vor meiner Tür.

Rabindrahnath Thakur

In der Liebe
versinken und
verlieren sich
alle Widersprüche
des Lebens.

Rabindrahnath Thakur
Spruch bewerten, drucken und teilen
Strand am Abend in Stille

Lass’ mein Nichtstun,
wenn nichts zu tun ist,
voll ungetrübten tiefen Friedens sein,
wie der Abend am Strande,
wenn die See schweigt.

Rabindrahnath Thakur
Mensch, der einen Baum pflanzt

Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß,
dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird,
hat angefangen, den Sinn des Lebens
zu begreifen.

Rabindrahnath Thakur
Spruch bewerten, drucken und teilen
Zur Übersicht der Autorinnen und Autoren Neu hier? Zur Startseite von Viabilia
Spruch
des Tages