Inspirationen auf dem Lebensweg
... zurück zur vorherigen Seite

Schöne Sprüche und Weisheiten von Friedrich Nietzsche

genauer: Friedrich Wilhelm Nietzsche (geb. 15.10.1844 in Röcken - 25.8.1900), Philologe, Philosoph und Dichter

Ausgewählte Sprüche von Friedrich Nietzsche

Was aus Liebe getan wird,
geschieht immer jenseits
von Gut und Böse.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten und teilen

Vereinsamt

Die Krähen schrein
und ziehen schwirren Flugs zur Stadt:
Bald wird es schnein –
Wohl dem, der jetzt noch – Heimat hat!

Nun stehst du starr,
schaust rückwärts ach! wie lange schon!
Was bist Du Narr
vor Winters in die Welt – entflohn?

Die Welt – ein Tor
zu tausend Wüsten stumm und kalt!
Wer das verlor,
was du verlorst, macht nirgends Halt.

Nun stehst du bleich,
zur Winter – Wanderschaft verflucht,
dem Rauche gleich,
der stets nach kältern Himmeln sucht.

Flieg’, Vogel, schnarr’
Dein Lied im Wüsten – Vogel -Ton! –
Versteck’, du Narr,
Dein blutend Herz in Eis und Hohn!

Die Krähen schrein
und ziehen schwirren Flugs zur Stadt:
Bald wird es schnein,
weh dem, der keine Heimat hat.

Friedrich Nietzsche

Pläne machen und Vorsätze fassen
bringt viele gute Empfindungen mit sich.

Friedrich Nietzsche
Stufen nach oben

Alle Hindernisse und Schwierigkeiten
sind Stufen, auf denen wir
in die Höhe steigen.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten, drucken und teilen

Wer nur einigermaßen zur Freiheit der Vernunft gekommen ist, kann sich auf Erden nicht anders fühlen denn als Wanderer, – wenn auch nicht als Reisender nach einem letzten Ziele: denn dieses gibt es nicht.

Wohl aber will er zusehen und die Augen dafür offen haben, was alles in der Welt eigentlich vorgeht; deshalb darf er sein Herz nicht allzu fest an alles Einzelne anhängen; es muss in ihm selber etwas Wanderndes sein, das seine Freude an dem Wechsel und der Vergänglichkeit habe.

Friedrich Nietzsche

Die Hoffnung ist der Regenbogen
über dem herabstürzenden
Bach des Lebens.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten und teilen
Eine Tasse Tee im Bett am Morgen

Das beste Mittel jeden Tag gut zu beginnen ist,
beim Erwachen daran zu denken,
ob man nicht wenigstens einem Menschen
an diesem Tage eine Freude machen könnte.

Friedrich Nietzsche

Meist braucht es nur kleine Dinge, um einem anderen Menschen den Tag zu versüßen: ein Lächeln, ein “Guten Morgen!”, eine kleine Aufmerksamkeit, …

Spruch bewerten und teilen

Der beste Freund wird wahrscheinlich
die beste Gattin bekommen,
weil die gute Ehe auf dem Talent
zur Freundschaft beruht.

Friedrich Nietzsche

Neue Wege entstehen,
indem wir sie gehen.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten und teilen

Der ein Wofür im Leben hat,
kann fast jedes Wie ertragen.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten, drucken und teilen

Hast du eine
große Freude
an etwas gehabt,
so nimm Abschied!

Nie kommt es
zum zweiten Male.

Friedrich Nietzsche

Wer von seinem Tag
nicht zwei Drittel
für sich selbst hat,
ist ein Sklave.

Friedrich Nietzsche

Die größten Ereignisse,
das sind nicht unsere lautesten,
sondern unsere stillsten Stunden.

Friedrich Nietzsche

Viele sind hartnäckig
in Bezug auf den einmal
eingeschlagenen Weg,
wenige in Bezug auf das Ziel.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten und teilen

Nur auf das Ziel zu sehen,
verdirbt die Lust am Reisen.

Friedrich Nietzsche

Es ist immer etwas
Wahnsinn in der Liebe.
Es ist aber auch immer etwas
Vernunft im Wahnsinn.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten, drucken und teilen

Das Himmelreich ist
ein Zustand des Herzens:
Nichts, was „über der Erde“ ist.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten und teilen

Wer sich selbst erniedrigt,
will erhöhet werden.

Friedrich Nietzsche
Gebirge

Im Gebirge der Wahrheit
kletterst du nie umsonst:
entweder du kommst
heute schon weiter hinauf,
oder du übst deine Kräfte,
um morgen höher steigen
zu können.

Friedrich Nietzsche

Der Weg zu allem Großen
geht durch die Stille.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten und teilen
Labyrinth

Als ich des Suchens müde war,
erlernte ich das Finden.

Friedrich Nietzsche

Erkennen heißt:

alle Dinge
zu unserem Besten
zu verstehen.

Friedrich Nietzsche

Ziele nach dem Mond.
Selbst wenn du ihn verfehlst,
wirst du zwischen den
Sternen landen.

Friedrich Nietzsche

Wer von seinem Tag
nicht zwei Drittel
für sich selbst hat,
ist ein Sklave.

Friedrich Nietzsche

Der wahre Beruf des Menschen ist,
zu sich selbst zu kommen.

Friedrich Nietzsche
Bild, das Chaos symbolisieren soll

Man muss noch
Chaos in sich haben,
um einen tanzenden Stern
gebären zu können.

Friedrich Nietzsche

Bleib nicht auf ebnem Feld,
steig nicht zu hoch hinaus,
am schönsten sieht die Welt
auf halber Höhe aus!

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten und teilen

Werde fort und fort, der, der du bist –
der Lehrer und Bildner deiner selbst!

Friedrich Nietzsche

Die optimistische Natur
hat ihr Glück schon
im Lebensgefühl.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten, drucken und teilen

Eine gute Ehe
beruht auf dem Talent
zur Freundschaft.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten und teilen

Wenn man viel hineinzustecken hat,
hat ein Tag hundert Taschen.

Friedrich Nietzsche

Keiner ist so verrückt,
dass er nicht noch einen
Verrückteren findet,
der ihn versteht.

Friedrich Nietzsche
Schöne Blüten in der Natur

In der Natur
fühlen wir uns so wohl,
weil sie kein Urteil über uns hat.

Friedrich Nietzsche

Wir können in keinen Abgrund fallen
außer in den der Hände Gottes.

Friedrich Nietzsche

Man muss die Gerüste wegnehmen,
wenn das Haus gebaut ist.

Friedrich Nietzsche

Die Glücklichen
sind neugierig.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten, drucken und teilen
Stufen nach oben

Alle Hindernisse und Schwierigkeiten
sind Stufen, auf denen wir
in die Höhe steigen.

Friedrich Nietzsche

In Zeiten der Krise, besonders jetzt, wo sich unser tägliches Leben radikal geändert hat, da wir uns und unsere Mitmenschen vor Ansteckung mit dem Coronavirus schützen wollen, stehen wir erst am Anfang. Es ist am Anfang einer Krise schwer, schon ein möglichst gutes Ende absehen zu können. Und doch geht es nach jeder Talfahrt wieder aufwärts.

Vielleicht kann uns dieser Spruch von Nietzsche etwas trösten, wenn wir uns bewusst machen, dass wir alle Schwierigkeiten letztlich überwinden können. Seien wir getrost, dass wir hinterher gestärkt aus dieser Krise hervorgehen können. Auf jeden Fall: nicht aufgeben!

Spruch bewerten und teilen
Zur Übersicht der Autorinnen und Autoren Neu hier? Zur Startseite von Viabilia
Spruch
des Tages