Inspirationen auf dem Lebensweg
... zurück zur vorherigen Seite

Sprüche und Weisheiten von Ferdinand Freiligrath

genauer: Hermann Ferdinand Freiligrath (geb. 17.6.1810 in Detmold - 18.3.1876 in Stuttgard), deutscher Lyriker und Übersetzer

Ausgewählte Sprüche von Ferdinand Freiligrath

Weihnachtslied

Wenn traulich mit schimmernden Flocken
der Winter die Erde bestreut,
und rings die metallenen Glocken,
sich regen zum Weihnachtsgeläut;

Dann senkt sich auf goldigem Wagen
das Christkind zur Erde herab,
von rosigen Wolken getragen,
im Händchen der silberne Stab.

Von purpurnem Samt ist sein Röckchen,
das Krönlein von edlem Gestein,
und über den wallenden Löckchen
glänzt blendend ein …

Ferdinand Freiligrath
Spruch bewerten, drucken und teilen
Zur Übersicht der Autorinnen und Autoren Neu hier? Zur Startseite von Viabilia