Inspirationen auf dem Lebensweg
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
24h-Seniorenbetreuung

Eine gute 24h Seniorenbetreuung kann Familien entlasten und den betroffenen Menschen helfen

Wenn es um die Hilfe und Unterstützung von Senior:innen und kranken sowie Menschen mit Einschränkungen geht, ist die Pflege und Betreuung ein wesentlicher Teil davon. Es gibt vor allem viele Senior:innen, die ihren Alltag nicht mehr selbst bewältigen können. Sie verfügen einfach nicht mehr über ausreichend Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer. Auch die geistigen Fähigkeiten können nachlassen. Daher benötigen sie in vielen Bereichen des Lebens oftmals umfangreiche Unterstützung. Das kann die Haushaltsarbeit, Einkäufe, Arztbesuche, Spaziergänge und noch ähnliche Dinge betreffen. Aber natürlich werden auch pflegerische Handlungen häufig benötigt. Alles in allem ist es eine höchst individuelle Frage, welche Hilfestellungen im Detail benötigt werden.

Es hängt davon ab, wie viel eine Person noch selbst erledigen kann und wie pflegebedürftig diese ist. Manchmal reicht eine stundenweise Betreuung und/oder Pflege schon aus, oder die Bedürftigkeit ist doch so groß, dass nur eine 24-Stundenbetreuung hilft. Häufig stellt sich den betroffenen Personen und deren Angehörigen die Frage, ob dann noch ein Leben in den eigenen vier Wänden möglich ist, oder ob ein kompletter oder zeitweiser Umzug in eine externe Einrichtung (Seniorenresidenz, Pflegeheim) gewählt werden muss.

Die meisten Menschen sind froh, wenn sie zuhause bleiben können

Wohl die meisten Menschen, die nicht mehr alleine zurechtkommen, wünschen sich, dass sie trotzdem in ihrem eigenen Zuhause bleiben können. Manchmal reicht dann ein ambulanter Betreuungs-/Pflegedienst aus. Wo aber intensivere Betreuung nötig ist, kann eine private 24 Stunden Betreuung zu Hause die richtige Wahl sein, damit Menschen nicht unbedingt ins Pflegeheim müssen. Dann sind nicht nur die pflegebedürftigen Personen selbst erleichtert, sondern oft auch die Angehörigen, denen mit der externen Unterstützung viel Sorge und Arbeit abgenommen wird und somit eine deutliche Entlastung möglich sein kann.

Wie sieht es mit den Kosten für eine Seniorenbetreuung aus?

Wie hoch die Kosten für eine Seniorenbetreuung zu Hause ausfallen, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Wenn es um die Kosten für eine 24 Stunden Pflege geht, richtet diese sich grundsätzlich nach dem Pflege- und Betreuungsaufwand sowie der Einstufung je nach Pflegegrad.

Darüber hinaus spielen die Erfahrungen (auch die Sprachkenntnisse der Pflegekräfte oder Betreuungskräfte, wenn sie aus dem Ausland kommen) eine Rolle bei der Preisgestaltung. So werden beispielsweise die Kosten für eine Pflegekraft, die über erfolgreiche Weiterbildungen im Pflege-/Gesundheitsbereich verfügt (und sehr gute Deutschkenntnisse mitbringt), meistens höher liegen, als wenn es sich um eine Betreuungskraft handelt, die eher laienhafte Erfahrungen in der häuslichen Pflege besitzt und eventuell nur geringe Deutschkenntnisse hat. Eine individuelle und professionelle Beratung zu Preisen und Kosten, zum Beispiel bei der “Deutschen Seniorenbetreuung”, ist sicherlich sinnvoll und anzuraten. Um die entstehenden Kosten finanzierbar zu machen, kann man dafür bestimmte Leistungen aus der Pflegeversicherung nutzen. Dazu zählen das Pflegegeld, die Verhinderungs- sowie Kurzzeitpflege.

Was werden für Leistungen bei einer 24 Stundenbetreuung erbracht?

Dazu können gehören:

  • Die hauswirtschaftliche Versorgung.
  • Die Grundpflege.
  • Die Aktivierung einer pflegebedürftigen Person.
  • Unterstützung bei der Selbstbestimmung und Eigenständigkeit pflegebedürftiger Menschen.
  • Dadurch, dass die Pflegekraft bei der zu betreuenden Person wohnt, ist im Notfall schnelle Hilfe gewährleistet.
  • Angehörige können durch diese Hilfe entlastet werden.
  • Es findet meist eine dauerhafte Übernahme der Betreuung und Grundpflege durch eine vertraute Person statt, anstelle einer stundenweisen Versorgung durch oft wechselndes Personal.

Man muss berücksichtigen, dass die 24-Stunden-Pflege zu Hause allerdings nicht selbstverständlich die ambulante Behandlungspflege ersetzen kann. Diese muss meist zusätzlich begleitend durch einen ambulanten Pflegedienst erbracht werden.